Direkt zum Seiteninhalt...

Dynamische Beinstützen

EnglishEnglish DeutschDeutsch 

Dynamische Beinstütze für Spastiker

 

Vertrauen zu können, dass man trotz Kontrollverlust geschützt und gestützt wird, ist gerade für Menschen mit wechselndem Tonus von enormer Wichtigkeit. Stark ausgeprägte, heftige Spasmen bergen ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotential.

Besonders bei häufig auftretenden einschießenden Spasmen lokalisieren sich enorme Hebelkräfte am vorderen und hinteren Ende eines Rollstuhls, also an den Rückenrohren und an der Fußraste. Dieser spontanen und extremen Belastung ist ein normaler Rollstuhl kaum gewachsen. Der stärkste Effekt stellt sich regelmäßig an den Fußplatten ein. Hier kann die Belastung der Spasmen mittelfristig zur Deformierung oder gar zum Abriss der Fußplatte führen.

Eine Versorgung bei den beschriebenen Symptomen sollte daher auf federnden Widerstand ausgerichtet sein und folgende Faktoren ermöglichen: den Tonus kontrolliert zulassen und auftretende Kräfte abfedern statt blockieren, so viel nachgeben wie nötig, aber gleichzeitig nur so wenig wie möglich. Denn der therapeutische Ansatz geht davon aus, dass die Quantität und Intensität der einschießenden Spasmen durch gezielten und dosierten Einsatz von nachgebenden, weichen Gegenkräften erheblich verringert werden kann.

Das Resultat unserer Überlegungen ist die dynamische Beinstütze für Spastiker, die einschießenden Spasmen nachgibt und gleichzeitig mit sachtem Druck gegenwirkt. 



Die dynamische Beinstütze für Spastiker ist an fast allen unseren Rollstühlen und Sitzschalenuntergestellen auch nachträglich und ohne großen Aufwand anbaubar. Sie finden das entsprechende Feld zur Bestellung der dynamischen Beinstütze auf den Bestellblättern der einzelnen Rollstuhl-Modelle oder als Ersatzteil auf Anfrage. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Spastiker-Fußraste

 

Die dynamische Beinstütze für Spastiker ist möglich an:

Vector SkaterTrend
Trend STrend HTilty Vario
TiltyTilty IISiro II